Das Doppel-Fest: Fußball ist wie Weihnachten

Kriegsweihnachten Wie wird es diesmal sein? Zwei Jahre lang durften die Deutschen ihr Weihnachtsfest nicht so feiern, wie sie es gewöhnt sind. Einen solchen Eingriff in die weihnachtliche Festkultur hat es seit über zwei Jahrhunderten nicht gegeben. Auch in den düstersten Kriegs- und Krisenzeiten wurde Weihnachten gefeiert. Erst dem Corona-Regime

Weiterlesen

Von |2022-12-01T19:23:37+01:0030.11.2022|

Der Staat

Der Staat und die Teufel Selbst ein „Volk von Teufeln“ könne einen Staat einrichten, „wenn sie nur Verstand haben“, schrieb Kant 1795 in seiner Abhandlung über den „Ewigen Frieden“. Was Kant meinte, liegt auf der Hand: Wie ein Staat aussehen müsse, sei jedem verstandesbegabten Wesen klar. Mit der Errichtung eines

Weiterlesen

Von |2022-11-02T08:40:53+01:0031.10.2022|

Der Sturz des Ikarus – oder: Wieviel Bildung braucht ein Politiker?

„Historia magistra vitae“ „Historia magistra vitae“: Cicero war wohl tatsächlich der Ansicht, dass Menschen aus der Geschichte lernen können. Gut zweitausend Jahre später wäre er wohl nicht mehr so recht davon überzeugt. Denn allzu deutlich zeigt der Verlauf der Geschichte, dass jede Epoche bereit ist, die Fehler der vorangegangenen zu

Weiterlesen

Von |2022-10-01T07:31:18+02:0030.09.2022|

Die Schule verhüllt ihr Gesicht

  Schulanfang Die großen Ferien sind zu Ende, ein neues Schuljahr beginnt. Ein rundes Viertel der deutschen Bevölkerung, Schüler, Eltern, Lehrer, ist davon unmittelbar betroffen. Niemand von ihnen hat Grund, dem neuen Schuljahr optimistisch entgegenzusehen. Die üblichen Klagen der Lehrerverbände und die Sorgen der Schulbehörden sind diesmal wirklich berechtigt. Die

Weiterlesen

Von |2022-09-01T09:15:34+02:0031.08.2022|

Tanz auf dem Vulkan

Eine Hochzeit auf der Traum-Insel In seinen „Lutetia“-Berichten aus Paris zitiert Heinrich Heine 1842 das Aperçu des französischen Publizisten und Politikers comte de Salvandy: „Nous dansons sur un volcan“, „wir tanzen auf einem Vulkan“, sagte er im Juni 1830 bei einem rauschenden Fest des Herzogs von Orléans. Das ist lange

Weiterlesen

Von |2022-07-31T17:13:49+02:0031.07.2022|

Mobilität. Ein brisantes Versprechen

Der Freifahrtschein Neun-Euro-Ticket. Wer denkt sich so etwas aus? Unverkennbar handelt es sich hier um eine Kopfgeburt, entstanden im sozialen Vakuum eines Bundesministeriums, das jeden Kontakt zur Wirklichkeit verloren hat. Wenn es je eine politische Entscheidung gegeben hat, an der sich die Wirkungsmechanismen des Populismus studieren lassen, dann ist es

Weiterlesen

Von |2022-06-30T08:11:37+02:0030.06.2022|

Körperkult und Politik

Körperphänomene „Es ist der Geist, der sich den Körper baut". Als Schiller seinen Wallenstein diese arg idealistische Vorstellung von der Überlegenheit des Geistes über den Körper aussprechen ließ, hatte er wohl anderes im Sinn als das, was heute daraus geworden ist. Er hätte sich sicherlich nicht vorstellen können, dass in

Weiterlesen

Von |2022-06-01T08:55:11+02:0031.05.2022|

In Amt und Würden. Deutschland und seine Politiker

Personalprobleme Thomas Mann hat in seinem nobelpreisgekrönten Roman „Buddenbrooks“ 1901 eine alte Unternehmerweisheit auf 566 Seiten ausgebreitet und literarisch veredelt: Die erste Generation baut ein Unternehmen auf, die zweite bringt es zur Blüte und die dritte ruiniert es. Die vierte dann, Hanno Buddenbrook, erweist sich als so wirklichkeitsfern, dass sie

Weiterlesen

Von |2022-05-01T17:47:59+02:0001.05.2022|

 „Krieg der Geister“

Die Friedensmüden in Kriegslaune „Aufgestanden ist er, welcher lange schlief ...“ – in seinem berühmten Gedicht „Der Krieg“ fasste Georg Heym die Stimmung in Deutschland vor dem Beginn des Ersten Weltkrieges zusammen. Die zweite Marokkokrise von 1911 hatte den Deutschen ins Bewusstsein gebracht, dass die lange anhaltende Friedens- und Wohlstandsperiode

Weiterlesen

Von |2022-04-02T07:01:27+02:0031.03.2022|

Schlechte Manieren. Sinn und Form in der Politik

Stilfragen: Die Visitenkarte der Demokratie „Le style est l'homme même“ – „Der Stil ist der Mensch selbst“ – schrieb der französische Naturforscher Georges-Louis Leclerc de Buffon in der Mitte des 18. Jahrhunderts. Das ist lange her. Wenn man diesen Maßstab an das Auftreten der aktuellen deutschen Politikergeneration anlegen würde, könnte man

Weiterlesen

Von |2022-02-28T18:59:17+01:0028.02.2022|
Nach oben